Juchheim im Gespräch

Juchheim im Gespräch

Ein Thema, das vor wenigen Wochen in vielen Wahlkreisen den Wahlkampf zur Hessischen Landtagswahl dominierte, betraf die Ärztliche Versorgung auf dem Land. Auch die Kandidaten der Fuldaer Wahlkreise hatten diese mit in ihr Wahlprogramm aufgenommen. So wurde die Ärztliche Versorgung in ländlichen Regionen nicht nur bei den Freien Demokraten des Kreisverbandes Fulda in Wahlkampfveranstaltungen ein häufiger Themengegenstand. Wenige Wochen nach der Landtagswahl wollten wir wissen, wie es tatsächlich um die Ärztliche Versorgung auf dem Land – spezifisch in dem Landkreis Fulda – steht und sprachen hierüber mit dem Präsidenten der Industrie- und Handelskammer (IHK) Fulda, Herrn Dipl.-Ing. Bernhard Juchheim.

Zu schnell in die Kurve

Zu schnell in die Kurve

Am Sonntag gegen 12.00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit vier verletzten Fahrzeuginsassen auf der Landesstraße 2790 zwischen Motten und Döllbach. Ein 29-jähriger Fuldaer fuhr in einem gelben VW Golf von Motten Richtung Döllbach. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn und eines Fahrfehlers geriet das Fahrzeug im Bereich einer Linkskurve ins Schleudern. Es kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab und fuhr dort auf eine beginnende Leitplanke. Dadurch wurde der VW Golf in die Luft katapultiert und schlug etwa 20 Meter weiter in einem angrenzenden Feld ein.

Dr. Menzel im Interview

Dr. Menzel im Interview

„Die Kritik der niedergelassenen Augenärzte ist, dass wir mit den Operationen, die wir planen, nicht wirtschaftlich arbeiten können und dass wir im Vornhinein nicht sorgfältig geprüft hätten, ob unser Vorhaben realisierbar ist.“, antwortet uns der Sprecher des Vorstandes des Klinikums Fulda, Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Menzel, als wir ihn auf die Kritik, die die geplante Augenklinik im Klinikum Fulda nach sich zog und aktuell auch noch nach sich zieht, befragten.

Alle Medien